Passives Bewegen und Dehnen

Durch degenerative Gelenkerkrankungen, wie Arthrosen, kann die Beweglichkeit der Gelenke stark eingeschränkt sein. Auch nach Operationen oder Lähmungen kann es zu Bewegungseinschränkungen kommen, da der Hund die Gelenke aus eigener Kraft nicht normal bewegen kann.

Passives Bewegen dient dem Erhalt, aber auch der Wiederherstellung, der Gelenkbeweglichkeit. Dabei wird die Gelenkkapsel gedehnt und die Gelenkflüssigkeit angeregt, damit der Knorpel weiterhin ausreichend ernährt werden kann.

Dehnungen werden benutzt, um Muskelverkürzungen zu beseitigen.